Pro Weideland

Das Gütesiegel PRO WEIDELAND in der Milchviehwirtschaft legt besonderen Wert auf Kriterien, die der Tierhaltung und unserer Umwelt zugutekommen und die dem Erhalt der Weidewirtschaft und des Grünlands dienen.

PRO WEIDELAND wurde 2017 auf Initiative des Grünlandzentrums Niedersachsen/Bremen e.V. ins Leben gerufen. Die Kriterien des Gütesiegels erfordern unter anderem, dass Milchkühe mindestens 120 Tage im Jahr für mindestens 6 Stunden auf der Weide sind und Anbindehaltung jeglicher Art, auch zeitweise, vollständig abgelehnt wird. Ab 2022 ist die Teilnahme am Antibiotikamonitoring und an einer Schlachtbefunddatenauswertung über eine zentrale Datenbank verpflichtend. Das Label kennzeichnet Milch, Milchprodukte und Fleischprodukte aus der Weidehaltung und entspricht der Kategorie 3 der Haltungsformkennzeichnung des Lebensmitteleinzelhandels.

Die Mitarbeiter der ABCG Agrar-Beratungs- und Controll GmbH kontrollieren die teilnehmenden Betriebe nach den strikten Vorgaben von PRO WEIDELAND alle drei Jahre, die zuständigen Molkereien dagegen jedes Jahr.